Cookie Control

Für eine bestmögliche Nutzung der Wacker Neuson Website und zur weiteren Optimierung unseres Online-Angebotes verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Wacker Neuson Website weitersurfen erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.

Main Navigation

Main Content

Der ET90: Ein Allrounder für alle Fälle

Der Kettenbagger gehört ab sofort zur Maschinenflotte bei Betriebsbau Schuster. Ökonomisch und leistungsstark: Diese beiden Eigenschaften vereinen die Bagger von Wacker Neuson. Das österreichische Unternehmen Betriebsbau Schuster hat sich daher für die Anschaffung eines ET90 Kettenbaggers entschieden.

Heinrich Brandstetter (links im Bild) von Wacker Neuson mit Ing. Mag. Christoph Schuster bei der Übergabe des Kettenbaggers ET90.

Noch heute hat das 1989 gegründete Familienunternehmen Betriebsbau Schuster seinen Sitz im österreichischen Korneuburg. Das Unternehmen ist ein Spezialist für die Planung und den Bau schlüsselfertiger Betriebsbauten und nutzerspezifische Mietobjekte. Schon seit vielen Jahren gehört Schuster zu den Kunden von Wacker Neuson – sowohl beim Kauf als auch bei der Miete von Baumaschinen und -geräten.

Vor wenigen Wochen hat das Unternehmen seinen Bestand an Baumaschinen nochmals erweitert. Und zwar um den Wacker Neuson Kettenbagger ET90. „Der ET90 ergänzt als kraftvoller Allrounder unseren Maschinenpark perfekt“, so Bmst. Mag. Christoph Schuster. Dank eines höheren Löffel-Drehmoments und der Erweiterung des Löffelwinkels auf 200 Grad gehört der Kettenbagger in Sachen Grableistung zu den Besten seiner Klasse. Das und eine Kraftstoffersparnis von 30 Prozent gegenüber vergleichbaren Modellen wirken sich merklich positiv auf die Wirtschaftlichkeit der Maschine aus. Das Load Sensing System sorgt dafür, dass mit lastenunabhängiger Durchflussregelung (LUDV) die Arbeitsgeschwindigkeit aller Bewegungen immer konstant und – wie der Name schon sagt – unabhängig von der Last bleibt; auch wenn gleichzeitig mehrere Bewegungen ausgeführt werden.

Bis zu fünf Zusatzsteuerkreise sind beim ET90 verfügbar: Die schnelle, stufenlose Einstellung der einzelnen Kreise erfolgt über einen „Jog Dial“, ein Bedienkonzept, das aus dem Automobilbereich bekannt ist. Individuelle Speicherung sowie Einstellungen von Anbauwerkzeugen können damit – auch während des Arbeitsvorgangs – problemlos durchgeführt werden. „Dieses System macht den Bagger noch flexibler und spart uns natürlich auch viel Zeit“, erläutert Christoph Schuster. Wie alle Baggermodelle von Wacker Neuson kann auch der ET90 mit der Option Telematik ausgestattet werden. Per GPS/GSM erfasst das System automatisch die Betriebszeiten der Maschine, liefert Informationen zu Bewegung, Betriebszustand oder Aufenthaltsort. Dies ermöglicht eine Überwachung der Maschine in Echtzeit – rund um die Uhr und an jedem Einsatzort.

Übergeben wurde der neue Bagger standesgemäß auf einer Baustelle in Stetten/Korneuburg. Dort baut der Betriebsbau Schuster aktuell eine neue Niederlassung für Wacker Neuson, deren Fertigstellung für Dezember 2016 geplant ist.