Cookie Control

Für eine bestmögliche Nutzung der Wacker Neuson Website und zur weiteren Optimierung unseres Online-Angebotes verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Wacker Neuson Website weitersurfen erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.

Main Navigation

Main Content

Mobilbagger bevorzugt

Die Firma Tuder Karl GmbH aus Langeck im Burgenland bietet unter anderem Leistungen im Erdbau, im Straßen- und Wegebau sowie Abbrucharbeiten an und zeichnet sich durch Erfahrung, Professionalität und Zuverlässigkeit aus. Eigentümer und Geschäftsführer Karl Tuder setzt bevorzugt 10-Tonnen-Mobilbagger von Wacker Neuson ein. Ihre große Flexibilität, hohe Effizienz und der unkomplizierte Transport auf der eigenen Achse haben den Unternehmer überzeugt.

Übergabe der drei Mobilbagger: Martin Gumhold, Mietleiter der Wacker Neuson Niederlassung in Wien, und Karl Tuder, Geschäftsführer der Tuder Karl GmbH.

Egal ob im Erdbau, im Forstwegebau, bei Abbrucharbeiten oder in der Gestaltung von Außenanlagen – wenn kompakte Bagger benötigt werden, kommen bei der Firma Tuder Karl GmbH bevorzugt Mobilbagger von Wacker Neuson zum Einsatz. Das 10-Tonnen-Modell EW100 kann sich durch seine Leistungswerte besonders hervortun. 2016 hat sich das Unternehmen deshalb drei weitere Mobilbagger von Wacker Neuson zugelegt.

2015 bekam die Tuder Karl GmbH die Gelegenheit, einen 10-Tonnen-Mobilbagger von Wacker Neuson zu testen. „Schon damals haben mich das Produkt und die Servicequalität begeistert. Nach einer Besichtigung des Werks in Hörsching, wo die Bagger hergestellt werden, habe ich mich dann dazu entschieden, zwei Mobilbagger des Typs EW100 anzuschaffen“, sagt Karl Tuder, Eigentümer und Geschäftsführer des Unternehmens. „Für die meisten unserer Tätigkeiten sind Mobilbagger ideal. Gerade im Straßenbau überwiegen die Vorteile.“

Der schnelle und unkomplizierte Transport des Baggers auf der eigenen Achse und seine große Flexibilität sind nur einige Pluspunkte. Der EW100 ist der schnellste Mobilbagger seiner Klasse mit einer maximalen Geschwindigkeit von 40 Kilometern pro Stunde. Ein minimierter Kraftstoffverbrauch mit Einsparungen von bis zu 20 Prozent wird durch ein optimiertes Hydrauliksystem und den Betriebsmodus ECO erzielt. Im ECO-Modus wird die Drehzahl reduziert und die Pumpenleistung angepasst – das sorgt für besonders verbrauchsarmes Arbeiten und ist ein Plus für die Umwelt und den Geldbeutel. Der 10-Tonnen-Mobilbagger EW100 ist serienmäßig mit einem Verstellausleger für eine hohe Beweglichkeit des Arms ausgestattet. „Am EW100 schätze ich besonders die Kraft, den niedrigen Verbrauch und die Hydraulik, die am Markt einmalig ist“, ergänzt Karl Tuder. „Jede Maschine bei uns im Unternehmen wird nur einem Maschinisten zugeordnet, der diese dann bis zum Betriebsende fährt. Über den EW100 habe ich nur Gutes gehört.“

Dank eines Fahrpedals – sowohl für die Straßenfahrt als auch den Arbeitsbetrieb – ist der Mobilbagger EW100 besonders bedienerfreundlich. Für eine gute Übersicht sorgt ein Display, über das sich der Fahrer einen schnellen Überblick über den Betriebszustand verschaffen kann. Über einen Dreh-Drück-Knopf (Jog-Dial) wird das Menü einfach und intuitiv mit einer Hand bedient. So können Einstellungsänderungen schnell vorgenommen werden. Viele Funktionen sind zudem über den Joystick zu bedienen, darunter ein Tempomat für die optimale Geschwindigkeit, beispielsweise für die Langsamfahrt mit Anbaugeräten wie einer Kehrmaschine, oder eine Feststelltaste für den Dauerbetrieb beispielsweise eines Hydraulikhammers.

Die drei Lenkarten Einfachlenkung, Allradlenkung und Hundegang sorgen für eine große Beweglichkeit des Mobilbaggers: In der Einfachlenkung kann er sich beispielsweise im Straßenverkehr bewegen, die Allradlenkung ermöglicht einen extrem kleinen Wendekreis und der Hundegang hilft beim parallelen Versetzen des Baggers, zum Beispiel um an eine Wand heranzufahren.

Die Firma Tuder Karl GmbH wurde vor 35 Jahren mit einer Raupe und drei LKW als Transportunternehmen gegründet. Doch bereits nach fünf Jahren im Geschäft wurden Bagger in den Fuhrpark aufgenommen. Seitdem ist das Unternehmen auch im Straßenbau aktiv. Die Tuder Karl GmbH ist ein beliebter Arbeitgeber mit großer Wertschätzung gegenüber ihren Mitarbeitern, was auch die sehr niedrige Fluktuation belegt.