Cookie Control

Für eine bestmögliche Nutzung der Wacker Neuson Website und zur weiteren Optimierung unseres Online-Angebotes verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Wacker Neuson Website weitersurfen erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.

Main Navigation

Main Content

Qualität aus Österreich und zero emission Produkte überzeugen auf der MAWEV Show 2018

Abwechslungsreiche Demoshows, Elektro-Maschinen zum Ausprobieren und rot-weiß-rot lackierte Mulden und Löffel. Wacker Neuson überzeugt mit erlebbarem Messekonzept und übertrifft eigene Ziele trotz teils widrigen Wetterbedingungen. Highlights waren die zero emission Produkte, zwei neue Baggermodelle und der Kramer Radlader 8155 mit neun Tonnen Betriebsgewicht.

Zufrieden blickt Christian Chudoba, Geschäftsführer Wacker Neuson Österreich, auf die größte Baumaschinen Messe Österreichs: „Für uns war die MAWEV ein voller Erfolg. Wir durften viele sehr gute Gespräche führen und konnten die Besucher mit unserem Messeauftritt unter dem Motto „I am from Austria“ begeistern. Die Nachfrage hin zu emissionsfreien Antrieben konnten wir mit unserer zero emission-Fläche hervorragend abdecken.“

Neuheiten aus Österreich
Auch heuer lag besonderes Augenmerk auf Maschinen von Wacker Neuson, die in Österreich gefertigt werden. Im Rahmen der Kampagne „I am from Austria“ wurden Bagger und Dumper mit rot-weiß-rot lackierten Mulden und Löffeln ausgestellt. So erkannten die Besucher die Maschinen aus Österreich auf den ersten Blick. „All unsere Bagger und Dumper werden in unserem Wacker Neuson Werk in Hörsching bei Linz entwickelt und gefertigt“, sagt Christian Chudoba. „Sie stehen für Qualität und Zuverlässigkeit. Das wissen unsere Kunden zu schätzen.“

Bei Live-Demonstrationen konnten sich die Besucher von der Höchstleistung der Maschinen von Wacker Neuson und Kramer überzeugen. Neben den dieselbetriebenen standen auch emissionsfreien Antriebe im Fokus des Interesse. „Gerade im Bereich unserer emissionsfreien Maschinen war die Messe eine hervorragende Gelegenheit, um Berührungsängste gegenüber batteriebetriebenen Maschinen abzubauen. Denn wer sie im Einsatz erlebt hat, stellt schnell fest, dass sie konventionellen Maschinen der gleichen Klasse in nichts nachstehen – und ihnen in einigen Punkten sogar überlegen sind“ erklärt Christian Chudoba. Die emissionsfreien Lösungen der zero emission-Serie stehen für besonderen Bediener- und Umweltschutz ohne Einbußen in der Leistung. Die Serie umfasst zwei Akkustampfer, den dual power-Bagger, einen elektrisch betriebenen Kettendumper sowie den allradgelenkten Elektro-Radlader von Kramer.

Flexibilität und Komfort
Ein weiteres Highlight war der neue allradgelenkte Radlader von Kramer in der 9-Tonnenklasse, das Modell 8155. Die Leistungsdaten des Radladers werden durch die Kramer-typische Allradlenkung ergänzt, die für Standsicherheit, Wendigkeit und Kompaktheit sorgt. Die Serienausstattung ist sehr umfangreich mit integrierter Rückfahrkamera, Klimaautomatik sowie optionaler Schaufelrückführautomatik. Der Radlader kann durch eine Vielzahl an Optionen individuellen Anforderungen angepasst werden. Neben allradgelenkten Radladern waren von der Marke Kramer auch Teleskoplader und Teleskopradlader auf der Messe zu sehen.

Zum Video geht’s hier