Cookie Control

Für eine bestmögliche Nutzung der Wacker Neuson Website und zur weiteren Optimierung unseres Online-Angebotes verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Wacker Neuson Website weitersurfen erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.
Der Verwendung von Cookies von Drittanbietern können Sie durch die Auswahl unten wiedersprechen.

Main Navigation
Main Content

Wacker Neuson in Nordamerika

Wacker Neuson ist in Nordamerika seit über 60 Jahren etabliert. 1957 begann das Unternehmen mit der Produktion und der Vermarktung von Baugeräten in den USA. Es war die erste Auslandsgesellschaft des Unternehmens. In Kanada ist Wacker Neuson seit immerhin 50 Jahren aktiv. Der Name „Wacker“ steht seit sechs Jahrzehnten in den Vereinigten Staaten für den Stampfer. „Wenn ich Leute in der Branche treffe, höre ich immer wieder vom ‚Wacker Packer‘, was synonym für den Stampfer steht“, berichtet Johannes Schulze Vohren, Regional President Wacker Neuson Nordamerika. „Die Verdichtung steht seit vielen Jahren im Mittelpunkt des Angebots von Wacker Neuson und ist nach wie vor wichtig für unser Produktportfolio. Was viele jedoch noch nicht wahrnehmen: Wacker Neuson ist größer geworden! Das Unternehmen ist heute weit mehr als ein Hersteller von Baugeräten. Wir verfügen über ein umfangreiches Angebot, das von Innenrüttlern zur Betonverdichtung bis hin zu einem 15-Tonnen-Bagger reicht und auch diverse Dienstleistungen umfasst.“

USA
Hauptstadt:Washington D.C.
Amtssprache:Englisch
Fläche:9.826.675 km²
Einwohnerzahl:322.755.353
Währung:US-Dollar
Regierungschef:Donald Trump
Kanada
Hauptstadt:Ottawa
Amtssprachen:Englisch, Französisch
Fläche:9.984.670 km²
Einwohnerzahl:36.286.425
Währung:Kanadischer Dollar
Regierungschef: Justin Trudeau

Mit dem wachsenden Geschäftserfolg in Nordamerika investierte man 1986 in Menomonee Falls bei Milwaukee in den Neubau einer größeren Entwicklungs- und Produktionsstätte, die heute eine Gesamtfläche von 31.600 Quadratmetern umfasst. Hier befindet sich der Hauptsitz von Wacker Neuson Nordamerika. Das Unternehmen umfasst Vertrieb, Logistik, zwei Produktionswerke sowie zwei Vertriebsstandorte in Kanada. Am Standort Menomonee Falls produziert Wacker Neuson Verdichtungswalzen, Pumpen und Generatoren zur Versorgung von Baustellen, Flügelglätter zur Oberflächenbearbeitung von Beton und seit 2015 auch Kompaktlader, sogenannte Skid Steer Loader. Zuvor kamen die Maschinen aus Europa. Mittlerweile werden hier sechs hochwertige und leistungsstarke Kompaktlader und vier Kompaktkettenlader entwickelt und gefertigt. Nordamerika ist der weltweit größte Absatzmarkt für diese Produktgruppe. Durch die Produktionsverlagerung ist die Entwicklung noch näher am Kunden und kann gezielt auf Bedürfnisse aus dem Markt eingehen. Um auch baustellengerechte Heizgeräte und Luftentfeuchter anbieten zu können, erwarb das Unternehmen 2006 die Ground Heaters, Inc., einen führenden Hersteller mobiler hydronischer Heizgeräte. Diese werden seit 2008 in der neu gebauten Wacker Neuson Fertigung in Norton Shores produziert. Hier wird auch Beleuchtungstechnik hergestellt. In Kanada ist Wacker Neuson von Toronto und Calgary aus aktiv und betreut von diesen Standorten aus das kanadische Händlernetz. 2017 feiert das Unternehmen hier sein 50-jähriges Jubiläum. Längst werden die Lösungen von Wacker Neuson neben der Bauwirtschaft auch in Industriebetrieben, Kommunen, im Garten- und Landschaftsbau sowie in der Öl- und Gasindustrie eingesetzt. Letztere spielt in Nordamerika eine nicht unbedeutende Rolle für Wacker Neuson. Insbesondere Heizgeräte, aber auch Beleuchtungstechnik und Generatoren kommen in dieser Branche häufig zum Einsatz

» Wacker Neuson setzt auf eine globale Organisationsstruktur mit regionaler Verantwortung. Der Fokus liegt auf der Bereitstellung von Lösungen, die bestmöglich den lokalen Marktanforderungen entsprechen. «

Johannes Schulze Vohren, Regional President Wacker Neuson Nordamerika

Globale Struktur, regionale Verantwortung

„Wacker Neuson setzt auf eine globale Organisationsstruktur mit regionaler Verantwortung. Der Fokus liegt auf der Bereitstellung von Lösungen, die bestmöglich den lokalen Marktanforderungen entsprechen“, sagt Schulze Vohren. „Zu unseren jüngeren Initiativen hier in Nordamerika gehören die Erweiterung unseres Händlernetzes, der Ausbau der Kooperation mit Finanzdienstleistern, unsere After market-Organisation und natürlich die kontinuierliche Erweiterung des Portfolios um innovative Lösungen.“

In der im Jahr 2000 eröffneten Wacker Neuson Technical Academy finden regelmäßig Schulungen für die eigene Vertriebsmannschaft, Vertragshändler und Bauunternehmer statt. Bei Spezialseminaren können Teilnehmer die Anwendung der Maschinen und Geräte ausprobieren. Auch die regelmäßigen Händlertreffen am Standort in Milwaukee werden sehr geschätzt. Denn sie schaffen Nähe zwischen Hersteller und Händler und fördern den Dialog. Seit 2014 gibt es ein Händlerprogramm, das Certified Dealer Program, welches Händler über technische Trainings, Service, Ersatzteile und den Markenauftritt rund um das Angebot von Wacker Neuson qualifizieren soll. „Der enge Draht zu unseren Händlern festigt die Geschäftsbeziehung, schafft Vertrauen und spiegelt uns die Meinungen und Anforderungen des Marktes wider. So können wir uns hinsichtlich Technik, Qualität und Service stetig weiter verbessern“, schließt Johannes Schulze Vohren.